ERZBISTUM KÖLN     

Ernst Soboll als Regionalpräsident bestätigt

09.01.2010

STÜRZELBERG. Ihren Regionalvorstand bestätigten die Delegierten der Region 1 in der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) bei der Jahresversammlung in Stürzelberg (Stadt Dormagen). Regionalpräsident Ernst Soboll und Regionalsekretär Helmut Tewes, beide einstimmig wiedergewählt, hatten in ihren Berichten eine erfolgreiche Bilanz (inhaltlich wie wirtschaftlich) gezogen und die gute Zusammenarbeit zwischen den Schützenverbänden der Region und auf europäischer Ebene betont.
Im Amt bleiben auch die beiden Pressereferenten Gebhard Gohla und Horst Thoren.

Gastgeber der Regionalversammlung mit Zusammenkunft der deutschen Sektion des Ritterordens vom heiligen Sebastianus in Europa war die St. Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg, die das Treffen mit Festmesse, Vortrag und Gedankenaustausch im Schützenhaus bestens vorbereitet hatte. Unterstützung erfuhr die Bruderschaft durch Europa-Schützen-Generalsekretär Peter-Olaf Hoffmann, der als Bürgermeister von Dormagen für den Festvortrag den Theologen, Juristen und Unternehmensberater Dr. Hubertus Zilkens gewinnen konnte. Zilkens arbeitete das Thema „Wir schießen den Vogel ab – Glaube, Sitte und Heimat im Kontext abendländischen Denkens“ aus kulturhistorischer Sicht auf und betonte dabei die Bedeutung der christlichen Werteordnung. Trotz der winterlichen Witterung war die Versammlung gut besucht.

Unter den Ehrengästen befanden sich auch der neue Europakönig Mario Geissler von der St. Sebastianus Bruderschaft aus Leutesdorf und EGS-Vizepräsident Bernd Hellwig.


Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum