ERZBISTUM KÖLN  domradio     
Einladung zum Diözesankönigsfest - 12.06.2016 in Hellenthal-Reifferscheid

DKFestDiözesankönig Nikolaus Kirfel und seine Frau Sabine laden gemeinsam mit der St. Matthias Schützenbruderschaft Reifferscheid ein zum Diözesankönigsfest am Sonntag, den 12.06.2016.

Weitere Infos erhalten Sie [hier...]

Diözesanmeisterschaft 2016
Die neue Standarte des Diözesanverbandes

 

 

 

 

 

 
Weihe und Übergabe der Diözesanstandarte
Übergabe Diözesanstandarte

Der neue Diözesankönig Aachen, Nikolaus Kirfel, stand zusammen mit seiner Frau Sabine im Mittelpunkt einer besonderen Feier in Reifferscheid in der Eifel. Während einer von Diözesanpräses Pfarrer René Mertens in der mit mehreren hundert Schützen besetzten Pfarrkirche zelebrierten Heiligen Messe übergab Diözesanbundesmeister Wolfgang Genenger erstmals die neugeschaffene Standarte des Verbands für ein Jahr in die Obhut der St.-Matthias-Schützenbruderschaft. Zuvor hatte der Mönchengladbacher Künstler Hubert Schüler den Werdegang der in mehr als einjähriger Arbeit entstandenen Standarte skizziert.

Beim nachfolgenden Empfang begrüßte die 1. Brudermeisterin Katharina Koenn unter den zahlreichen Gästen den Diözesankönig Köln, Thomas Gau, den Diözesanprinzen Aachen, Dominik Zilgens, die Diözesanschülerprinzessin Aachen, Lena Schäfer und den früheren Bundeskönig Heinz-Peter Metzen.

Wolfgang Genenger übermittelte Nikolaus Kirfel nochmals die Glückwünsche des Diözesanverbands zu seinem herausragenden Erfolg beim Bundeskönigsschießen in Büttgen. Dem bisherigen Diözesankönig Hans Reinart aus Eilendorf und seiner Frau Gisela dankte er für allzeitige Präsenz.

(Das Foto zeigt v.l.n.r. Hubert Schüler, 1. Brudermeisterin Katharina Koenn, Diözesankönigspaar Sabine und Nikolaus Kirfel, Diözesanbundesmeister Wolfgang Genenger.)

Verbandstag des Diözesanverbands Aachen

Verbandstagung in AachenRepräsentanten von Schützen und Jungschützen des Diözesanverbands Aachen trafen im Aachener Tagungszentrum Nadelfabrik erneut  zu einem gemeinsamen Verbandstag zusammen. Die Einladung war an die Führungsspitzen von BHDS und BdSJ auf Bezirksebene, die Bezirksbundesmeister und Bezirksjungschützenmeister bzw. deren weibliche Pendants, gerichtet.

Diözesanbundesmeister Wolfgang Genenger zufolge sollte diese Veranstaltung die im Jahr 2012 in Seminarform begonnene, intensive, von den Teilnehmern engagiert angegangene und positiv bewertete Befassung mit für Schützen relevanten Themen fortsetzen.

Nachdem in den Jahren zuvor das Ergebnis einer Befragung der Bezirksverbände und Bruderschaften zu eigenen kirchlichen Aktivitäten behandelt, Möglichkeiten liturgischer Arbeit, der Alkoholprävention und der Stärkung des christlichen Glaubens diskutiert sowie die Kommunikation zwischen den führenden Repräsentanten von BHDS und BdSJ in den Bezirksvorständen betrachtet worden waren, dient die aktuelle Veranstaltung dazu, sich, auf der Grundlage des BHDS-Entwurfs vom 1. August 2015, mit der Frage der künftigen Ausrichtung des Dachverbands ergebnisoffen zu befassen.

Die Supervisorin Sonja Billmann aus Herzogenrath führte in Gegenwart von Bundesschützenmeister Emil Vogt zunächst in Thema und Arbeitsweise ein. Nachdem die mehr als fünfzig Tagungsteilnehmer sich mit Inhalten des oben bezeichneten Entwurfs auseinandergesetzt hatten, initiierte und moderierte Sonja Billmann sodann eine kontrovers geführte Debatte einzelner Vorschläge. Im Focus standen Fragen der Mitgliedschaft aus einer christlichen Kirche ausgetretener Frauen und Männer, des Umgangs mit Geschiedenen und geschiedenen Wiederverheirateten sowie mit gleichgeschlechtlichen Königspaaren und schließlich der Vereinbarkeit vorgeschlagener Maßnahmen mit dem Kirchenrecht. Überlegungen, die diskutierten Themen bis zum Frühjahr 2016 zur Abstimmungsreife zu bringen, begegnete, angesichts des als noch nicht abgeschlossen eingeschätzten Prozesses der Meinungsbildung, breite Skepsis.

Das Motto des ersten Aachener Verbandstags „Schützen heute und morgen – 2013 bis 2015“ wird fortgeschrieben und weist weiterhin auf die prozessuale Betrachtung der Entwicklung des Diözesanverbands, auch als Teil des BHDS, in einem überschaubaren Zeitraum hin, der mit einem nächsten Schritt in richtungsweisende Entscheidungen zur künftigen Ausrichtung des Bundes mündet.

Nikolaus Kirfel ist neuer Diözesankönig
dk_ac_2016

Bundesfest Büttgen:
Der 47-jährige kaufmännische Angestellte Nikolaus Kirfel aus Nierfeld, von der St. Matthias Bruderschaft Reifferscheid, Bezirksverband Schleiden, ist neuer Diözesankönig.

Herzlichen Glückwunsch und ein tolles Königsjahr!

 

Termine

Förderung von Einkehrtagen und Wallfahrten


Einkehrtage

  • Richtlinien   [doc]
  • Antrag auf Förderung   [doc]
  • Teilnehmerliste   [doc]
  • Abrechnung   [doc]

Wallfahrten

  • Richtlinien   [pdf]
  • Antrag auf Förderung   [doc]
  • Teilnehmerliste   [doc]
  • Abrechnung   [doc]

 

Schießsport

  • Schießleiterausbildung 2015/2016
    • Informationen 2015  [pdf]
    • Informationen 2016  [pdf]
       
  • Diözesanmeisterschaft 2016
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum